Butterflies & Hurricanes
es ist schon wieder diese leere in einem drinnen die einen auffrisst.einfach nur die sachen die man dazu noch in sich hinein stopft als gäbe es kein limit - obwohl man doch weiß das es doch schon längst überschritten wurde. es ist als wäre man in einem gefangenem zustand.gefangen in lügen von sich und den anderen.diese schreckliche einsamkeit obwohl man doch eigentlich weiß das es nicht so ist.die bewusste schuld an etwas was man doch nie gewollt hat. der stress den man mit sich rumschleppt.die emotionen die rauswollen aber man traut sich nicht sie rauszulassen. die angst zu versagen.ich wünschte ich könnte ausbrechen aus diesem gefängnis das ich mir doch auch selbst aufgebaut habe obwohl ich doch nur frei sein wollte wie jeder andere auch.doch ich kann es nicht.ich sollte glücklich sein so wie es die anderen von mir denken oder zumindest erwarten.nun bin ich es zwar auch.doch das nur nach außen während ich innerlich doch wie davor schon auch immer noch down bin.einfach jedes lachen tut weh mehr und mehr denn es fühlt sich so falsch an.jedes ich liebe dich das ich sage fühlt sich so falsch an und schneidet die narben und wunden nur noch weiter auf wie sie es schon sind.obwohl ich doch spüre das ich ihn liebe.es fühlt sich unverdient an lieben zu können.und wahrscheinlich kann ich es auch nicht mehr.ich habe die liebe verloren weil ich sie achtlos wegwarf im glauben das sie alles nur noch schlechter machen wird. dich jetzt weiß ich das sie der einzige schlüssel ist um aus diesem gefängnis heraus zukommen bevor es endgültig zu spät ist
15.1.09 19:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de